Dichlobenzol - keine Belastung für von Heimtex Direkt belieferte Artikel

15.10.2017 12:11

Presseerklärung Dichlorbenzol - keine Belastung in von Heimtex Direkt produzierten Artikel 

Mit Schreiben vom 09.10.2017 was wir auf Anfrage gerne weiterleiten bestätigt unsere BASF Account Managerin Frau Schöneich dass unsere erhaltenen Chargen nicht von der Dichlorbenzol Belastung betroffen sind.

Auszug aus den EMail vom 09.10.2017 um 16:21 Uhr
hiermit bestätige ich Ihnen, dass Sie Ihre TDI-Lieferungen ex Schwarzheide erhalten haben / werden und somit nicht vom erhöhten DCB Wert (ex Ludwigshafen) betroffen sind.
Freundliche Grüße / Best regards Saskia Schoeneich Account Manager Furniture Business Management Isocyanates Europe
Postal Address: BASF Polyurethanes GmbH, E-CMI/IWF - A10, Elastogranstr. 60, 49448 Lemfoerde, Germany

Sie können beruhigt unsere Artikel kaufen. 

Hotline: 0621 60 21919

BASF hat eine telefonische Hotline für Kunden und Verbraucher eingerichtet. Laut Unternehmen ist sie zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr zu erreichen unter 0621 60 21919.

Im übrigen verflüchtigt sich der Stoff Dichlorbenzol sodass direkt nur die Mitarbeiter der Schaumproduktion betroffen sind. Da unsere Lieferungen der BASF nicht betroffen sind bestand niemals eine Gefährdung unserer Mitarbeiter.

Durch die ISO 9001 die wir bereits umsetzen ist eine Lückenlose nachvollziehbarkeit gewährleistet. 

gez. Michael Rohr (Geschäftsführer)


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.